Startseite » Stipendiengeber » Stiftungen »

 
 

Studienstiftung des deutschen Volkes

 

Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist ein eingetragener Verein zur Begabtenförderung in Deutschland. Die Stiftung ist auch bekannt unter dem Kürzel SddV. Die Stiftung ist im Gegensatz zu parteinahen Stiftungen wie die Konrad Adenauer Stiftung oder die Max Weber Stiftung politisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängig. Der Hauptsitz der Studienstiftung befindet sich in Bonn. Die finanziellen Mittel zur Förderung kommen aus unterschiedlichen Quellen. Sowohl der Bund als auch die Länder und eine Vielzahl von Unternehmen beteiligen sich an der Studienstiftung.

Stipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes

Die Förderungen der Studienstiftung des deutschen Volkes richten sich an Studenten und Doktoranden. Förderung durch die Studienstiftung kann man auf verschiedene Weise erfahren. Die Kriterien für die Aufnahme sind relativ streng. Aufgenommen werden kann man in der Regel nur über Vorschläge durch Dritte. Es gibt den Weg durch einen Schulvorschlag, durch Professorenvorschlag, durch Prüfungsamtvorschlag und auch der Vorschlag durch Alumni ist prinzipiell möglich. Neben diesen Wegen, kann man sich auch auf Eigeninitiative bewerben. Einzelgespräche und Auswahlseminare müssen dann in einem zweiten Schritt erfolgreich absolviert werden.

Wie auch bei anderen Stipendien teilt sich die Förderung der Studienstiftung des deutschen Volkes in drei Bereiche auf. Es gibt finanzielle Förderung, ideele Förderung und auch spezielle Programme bzw. Seminare. Bei der finanziellen Förderung können sich Stipendiaten über Büchergeld, Zuschüsse zur Lebenserhaltung und Forschungskostenpauschalen freuen. Die Höhe der Beträge hängt von den persönlichen Lebensumständen ab. Beispielsweise spielt es eine Rolle, ob man verheiratet ist oder nicht. Sprachkurse, Sommerakademien oder auch ehrenamtliche Tätigkeiten gehören zur ideelen Förderung des Programms.

Lesetipp:
Theresia Theurl (Autor), Annegret Saxe (Autor), Bundesverband Deutscher Stiftungen (Hg.) (Herausgeber)
Stiftungskooperationen in Deutschland