Startseite » Stipendiengeber »

 
 

Stiftungen

 

Stiftungen sind Institutionen, die in Form von Stipendien Hilfe für einen vom Stifter festgelegten Zweck anbieten. Sie werden auch als Förderstiftungen bezeichnet. Die Förderung kann in Form von Geld oder auch durch Sachwerte erfolgen. In der Regel bekommt ein Stipendiat von Stiftungen diese Unterstützung aber immer nur für einen begrenzten Zeitraum. Die meisten Stiftungen sind privatrechtlich organisiert und verfolgen gemeinnützige Ziele. Stiftungen können sich stark unterscheiden. Was den Kern einer Stiftung ausmacht wird in einer Satzung, der Stiftungssatzung festgehalten. Je nach Ziel und Gesinnung unterscheidet man daher verschiedenen Arten von Stiftungen.

Arten von Stiftungen

Generell unterscheidet man zwischen Stiftungen des öffentlichen Rechts, kirchlichen Stiftungen, Familienstiftungen, privaten Stiftungen, Gemeinschaftsstiftungen bzw. Dachstiftungen und unternehmensverbunden Stiftungen. Zu den Stiftungen des öffentlichen Rechts gehören unter anderem Stiftungen die vom Staat zum gedenken an herausragende Persönlichkeiten entstanden sind. Beispielsweise die Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung in Berlin, die Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus in Stuttgart und die Otto-von-Bismarck-Stiftung in Friedrichsruh. Kirchliche Stiftungen sind in der Regel von einer Kirche errichtet. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht kirchliche Interessen zu verfolgen. Die Heilig Kreuz-Stiftung im Bistum Essen und die Stiftung Geburtshaus Papst Benedikt XVI sind zwei der bekanntesten kirchlichen Stiftungen. Familienstiftungen sind grundsätzlich nicht gemeinnützig. Sie haben vor allem die Aufrechterhaltung von Familienvermögen zur Aufgabe. Diese Stiftungen dienen dem wohl der Familienmitglieder. Aus diesem Grund, sind sie für generelle Stipendien eher uninteressant. Zumindest solange man nicht zur Familie gehört. Dachstiftungen sind Stiftungen die sich vor allem aus Spenden und Zustiftungen finanzieren. Gemeinnützige Organisationen wie Greenpeace oder medico internarional haben einige dieser Stiftungen ins Leben gerufen. Sie sind oft für einen bestimmten Zweck ins Leben gerufen worden. Beispielsweise für den Denkmalschutz wie die Deutsche Stiftung Denkmalschutz. Unter unternehmensverbundenen Stiftungen versteht man Stiftungen, die Beteiligungen an Unternehmen halten. Beispiele für diese Stiftungesform sind die Bertelsmann Stiftung, die Lidl-Stiftung, die Carl-Zeiss-Stiftung, die Possehl-Stiftung.

Die bekanntesten deutschen Stiftungen

Viele der großen Stiftungen sind sehr bekannt. Hier möchten wir Euch eine Übersicht der bekanntesten und größten Stiftungen vorstellen. Diese Stiftungen sind diejenigen, die Stipendiengeber meisten und vielversprechendsten Stipendien vergeben. Wenn Ihr auf der Suche nach einem Stipendium seid, dann ist es ratsam sich unbedingt auch immer das Stipendienangebot dieser Stiftungen anzusehen.

  • Bayer-Stiftungen
  • Max Weber Stiftung
  • Friedrich-Naumann-Stiftung
  • Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Hanns-Seidel-Stiftung
  • Hans-Böckler-Stiftung
  • Heinrich-Böll-Stiftung
  • Konrad-Adenauer-Stiftung
  • Rosa-Luxemburg-Stiftung
  • Stiftung der Deutschen Wirtschaft
  • Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • Robert Bosch Stiftung
  • Dietmar Hopp Stiftung
  • VolkswagenStiftung
  • Baden-Württemberg Stiftung
  • Deutsche Bundesstiftung Umwelt
  • Else Kröner-Fresenius-Stiftung
  • Klaus Tschira Stiftung
  • Joachim Herz Stiftung
  • Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung
  • Gemeinnützige Hertie-Stiftung
  • Zeit-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
  • Bertelsmann Stiftung
  • Körber Stiftung