Startseite » Stipendien »

 
 

Stipendien für Doktoranden

 

Wenn es Stipendien für Schüler und Studenten gibt, ist fast selbstverständlich, dass Stiftungen auch Stipendien und Förderungen für Doktoranden anbieten. Nichts liegt näher als diejenigen zu fördern, die Ihr Studium erfolgreich und sehr gut abgeschlossen und sich erfolgreich für eine Promotion beworben haben. Obwohl eine Promotion oft länger dauert, werden Doktoranden oft nur 2 Jahre mit einen Stipendium unterstützt. Dies ist in der Regel die Laufzeit von Stipendien für Doktoranden. Sind 2 Jahre vergangen kann man das Stipendium hin und wieder auf ein drittes Jahr verlängern. Die Förderung entspricht ungefähr dem Gehalt einer halben Stelle für wissenschaftliche Mitarbeiter. Dies sind ungefähr 1000€ pro Monat. Diese Förderung ist steuerfrei. Neben der finanziellen Unterstützung erfahren Doktoranden auch oft ideele Förderung in Form von Seminaren, Workshops oder auch durch persönliche Betreuung durch einen Dozenten vor Ort. Doktoranden, die ein Stipendium beziehen, müssen in regelmäßigen Abständen einen Bericht über den aktuellen Stand Ihrer Forschungsarbeit und den Stand Ihrer Dissertation einreichen. Stipendien sind für Doktoranden oft die letzte Möglichkeit einen Doktortitel zu verfolgen, da nicht für jeden Doktoranden auch ein freie Stelle an einer Hochschule zu erhalten. Viele Doktoranden verfolgen eine externe Promotion, die dementsprechend von der Hochschule nicht vergütet wird.

Welche Stipendien gibt es für Doktoranden?

Doktoranden haben mehrere Möglichkeiten sich für ein Stipendium zu bewerben. Sie können sich an mehrere Stipendiengeber wenden. Zunächst gibt es die Studienstiftung des deutschen Volkes. Die Stiftung bietet Förderung für hochqualifizierte Doktoranden beispielsweise durch das Leo Baeck Fellowship Programm. Ebenfalls eine gute Adresse ist der Deutsche Akademische Austauschdienst, der DAAD. Auch dort gibt es spezielle Angebote für Doktoranden. Ebenso sehr beliebt sind Fulbright Stipendien. Die Fulbright Komission vergibt Stipendien an deutsche Nachwuchswissenschaftler, die sich am Beginn Ihrer Promotion befinden. Förderung für Doktoranden kann man auch direkt von der Universität erhalten, an der man promoviert. In München erhält man beispielsweise Informationen über Stipendien für Doktoranden direkt beim Stdentenwerk. Es lohnt sich also auch sich direkt an seiner Universität nach Förderungsmöglichkeiten umzusehen. Zudem gibt es natürlich weitere Stiftungen, die Stipendien an Doktoranden vergeben, wie beispielsweise die Schering-Stiftung.

Stipendien für Doktoranden

 

Lesetipp zum Thema deutschsprachige Stipendien

Deutschsprachige Studienangebote weltweit: Auslandsstudium und ERASMUS-Auslandssemester auf Deutsch – Adressverzeichnis und Ratgeber für mobile Studenten und Dozenten

Björn Akstinat (Autor)